Benzingetriebene Motoren

Die meisten sowjetischen, russischen, tschechischen, slowakischen, polnischen und ungarischen radgetriebenen Fahrzeugen wurden als benzingetriebene Versionen produziert. Sogar einer der kettengetriebenen Transporter, der GTSM, war mit einem Benzinmotor ausgerüstet. Auf der anderen Hand wurden alle verbleibenden kettengetriebenen Fahrzeuge mit Diesel betrieben. Weil sie in der Lage waren unter allen Umständen, wie in extremer Kälte, zu starten und dabei einfach und leistungsstark waren, kümmerten sich die Russen nicht sehr um den Benzinverbrauch. Alle sowjetischen Ottomotoren basierten auf einem Multi-Kraftstoffsystem. Das heißt, dass man 35 verschiedene Kraftstoffsorten, inklusive Ethanol, tanken kann und der Transporter immer noch fährt. Betrachtet man den hohen Kraftstoffverbrauch von benzinbetriebenen Transportern, offeriert MORTAR INVESTMENTS, wo es möglich ist, die Umrüstung des Fahrzeugs auf einen Dieselmotor.

Die folgenden Transporter sind mit einem Benzinmotor ausgerüstet:

BRDM-2, BTR-60Volvo BV-202 Snowcat

MORTAR INVESTMENTS schlägt ihnen auch den Kauf andere benzingetriebener Militärfahrzeuge vor:

UAZ-469


Motor Benzin