GAZ-69

GAZ-69
GAZ-69: Wagen zu kaufen
GAZ-69: Fahrzeug völlig renoviert
GAZ-69: Wagen erneut
GAZ-69: Reparatur durchgeführt
GAZ-69: Kofferraum
GAZ-69: hintere Sitze
GAZ-69: vordere Sitze
GAZ-69: Cock-Pit
GAZ-69: Boden
GAZ-69 Plane handgemacht
GAZ-69A und GAZ-69M zum Verkauf
GAZ-69 vier-türiger
GAZ-69M vom Hinten
GAZ-69 restauriert

GAZ-69

Preis ab:
€ 2 842

"WWII-USA-Design in sowjetischer Kleidung"


Jetzt GAZ-69 vorhanden: Rostfreie, nicht renovierte Fahrzeuge von tschechischen Sammlern. Diese werden gegen Bestellung überholt. Bitte schreiben Sie uns für die zeitnahen Bilder. Preis für gute, nicht erneute Wagen ab EUR 3.000.

Probefahrt:

 3D Besichtingung:


Beförderung je 0.97 EUR/km. Preise ohne Steuer. 

Reparaturen eines sowjetischen Geländewagens GAZ-69.

Der GAZ-69 ist ein altes Modell. Angesichts des Alters gibt es immer eine grosse Menge Schweißen auf dem Kasten durchzuführen. Der GAZ-69 verfügt über zwei Motorversionen - die ältere "untere" russische und die ZHUK Motorversion: durch nicht-russischen Armeen eingesetzt. Der Vorteil des polnischen Motors ist die Zugänglichkeit der Ersatzteile.

GAZ-69 ist ein Sammlerjeep. (Wenn Sie etwas in den Wäldern zerstört möchten, kaufen Sie einen unserer "nur fahrbereiten" UAZ-469). Es werden rund 500 Arbeitsstunden auf jedem Fahrzeug verbracht. Oft müssen ganze Kastenteile neu gebastelt worden sein. Alle Ersatzteile kosten mehr im Vergleich zu den UAZ. Unser Polsterer erzeugt eine feine Plane maßgeschneidert. All dies muss sich in den Endpreis der GAZ-69 Fahrzeuge, die wir verkaufen, widerspiegeln - die Preise liegen in der Umgebung von 10,000 € für  einen wirklich schönen GAZ.

GAZ-69 Reifen, originelle Grösse (6.50 – 16 KNK 126) verfügbar. Preis 98€+MwSt21%.

gaz_69_tyres

Zu erst werden der Kasten und das Gestell zerlegt.

DSC04967_1

Der Kasten wird dann sandgestrahlt.

DSC05206_1

Das gleiche gilt für das Gestell.

DSC05208_1

Normalerweise gibt es Schweißen am Fahrgestell ebenso.  

IMAG1932

Nach dem Verschweißen wird der ganze Rahmen mit einer Rostschutzfarbe bedeckt. Die Lenkung und die Aufhängung sind überprüft.

DSC05221

Eine Angelegenheit die Bremsen zu tun. Alle Zylinder, Schläuche sowohl in Gummi als auch in Kupfer werden gewechselt.

DSC05246_1

IMAG2068

In zwischen können wir uns auf den Motor konzentrieren. Dies, Kompressionsverhältnis überprüft, ist komplett auseinandergenommen

DSC05131_1

Alle Dichtungen werden gewechselt. Ventile gebürstet. Kolbenringe gewechselt. Kopf poliert. Zylinder gebürstet. Das Gleiche gilt für die Pumpen und den Vergaser. Der Motor wird gereinigt und lackiert. Das Getriebe und die Kupplung werden überprüft und abgestimmt. Alle Füllungen werden gewechselt.

IMAG1917

Den Motor kann man erst dann wieder einsetzen (hier die ZHUK Version).

DSC05492

20150415T102702

Alles muss wieder gedichtet worden sein.

IMAG2109

Die Kraftstofftanks müssen verschweißt werden. Und mit einem speziellen Harz bedeckt worden sein.

IMAG2107

Neue Sensoren werden montiert.

IMAG2112

Die Stunde des Schneidens, Schweißens, Bürstens und Spachtelns kommt.

IMAG2013

20150317T145058

DSC05216_1

20150317T144949

20150317T145025


Bis schließlich der Füllstoff aufgebracht wird.

DSC05982

DSC05983

Zeit für die Grundfarbe.

IMAG2086


Der Boden ist mit einer speziellen, härten Farbe lackiert. 

DSC06358

Eine Gelegenheit die Kupplung, das Getriebe und die Differentiale zu überprüfen.

IMAG2078

IMAG2089

Und wir können zur endlichen  Kitt-, Bürsten- und Malerei- Schicht kommen. 

IMAG2099

DSC06446

Bis das kleinste Detail.

DSC07007

Die Stromleitung wird ganz neu.

IMAG2116

Und nun die Dutzende Details: Auspuff, Messgeräte, Sensoren, Beleuchtung, Scheibenwischer usw.

DSC04484

IMAG2075

IMAG2115

Neue Sitze werden nach vorne und Bänke nach hinten gesetzt.

DSC04482

DSC04481

Nagelneue Reifen werden installiert. Und eine handgefertigte, im alten Stil (kein Plastik!) Plane mit Lederstreifen übergezogen.

DSC04477

Der GAZ-69 ist fertig.

DSC04478

Zulassung in DEUTSCHLAND, Österreich und der Schweiz:

Dokumente: Es gibt grundsätzlich keine Dokumente für die Wagen – und man braucht die in Deutschland auch nicht um den GAZ-69 zu zulassen. Dazu genügen die Dokumente von DEKRA (Hauptuntersuchung + Old-Timer Gutachten ) und eine Bestätigung des Abstammens des Wagens. DEKRA Untersuchungen sind für uns vomAutoservice Möller in Dresden durchgeführt. (Bitte wenden Sie sich erst an uns, die Gebrüder Moeller haben viel zu tun). Um einen Old-Timer FKZ-Brief erfolgreich zu erhalten, muss man noch eine Eidesstattliche Versicherung beim Notar fertigt haben. Für Österreich gibt es GAZ-69 mit Zulassung. Für die Schweiz ist es gut durch DEKRA Prozess zu gehen.

Kosten: DEKRA gebühre EUR 290. Beförderung zu Prüfstelle in Dresden: EUR 300.  

Dauer: 1-2 Wochen 

Probe der Bremsen: 

Mehr Auskünfte: 

Bitte schreiben Sie uns um die aktuellsten Bilder zu bekommen.

"Die sowjetischen Amerikaner."

Geschichte: Die sowjetischen GAZ-69 Jeep ist ein Nachfolger des renommierten GAZ-67 produziert zwischen 1953 und 1972 (seit 1955 offiziell als UAZ-69). Wurde in allen Staaten des Warschauer Vertrages benutzt.

Technische Angaben:

  • Länge: 3850 mm
  • Breite: 1750 mm
  • Höhe: 2030 mm
  • Bodenfreiheit: 210 mm
  • Gewicht: 1.5 Tonnen
Antrieb:

  • Kubatur: 2120 cm3 Benzin
  • Leistung: 55 PS/3600 UpM
  • Maximale Geschwindigkeit: 90 km / h
  • Verbrauch: 11 l / 100 km
  • Getriebe: 3 + 1

Einen GAZ- LKW kaufen? Den GAZ-66

Weitere ähnliche Fahrzeuge in unserem Angebot:


Wir bieten auch mehrere Armeefahrzeugen an dem Zweiten Weltkrieg gegründete Wagen an: